Wahnsinn: Aus 4:6 wird 8:6! Dusel-Sieg für Mädchen

Wenn das so weiter geht, überlebe ich die Saison nicht!

Die Niedersachsenliga-Saison der Mädchen begann mit einem Heimspiel gegen das sympathische Team des SV Emmerke. So ein bisschen schielen die Seelzer in dieser Saison auf den zweiten Tabellenrang, wobei  das einen optimalen Saisonverlauf voraussetzen würde. Dieser wurde am ersten Spieltag schon fast zunichte gemacht, weil der TTV  zunächst Gastgeschenke verteilte. 1:4 lagen die Seelzerinnen zurück, ehe die erste Aufholjagd zum 4:4 begann. Emmerke schlug zurück und ging 4:6 in Führung.

Die ich abzeichnende Niederlage verhinderten Valantina gegen die gegnerische Nummer 1 Julia Schrieber (11:7 im Fünften) und Leonarda mit einem 15:13 im entscheidenden letzten Satz im letzten Spiel gegen die Nummer 2 Cora Bodenburg. Dazwischen gewannen Ashley und Ronja glatt 3:0, wodurch das Spiel zum 8:6 (29:29 Sätze) gedreht wurde.

Sieben Spiele wurden erst um fünften Satz entschieden, wobei die „Fuffzehner“ davon fünf gewannen. Der erst um 21:50 Uhr nach 200 Minuten Spielzeit eingetütete Saisonsieg ist somit als äußerst glücklich zu bewerten.

Die Ergebnisse im einzelnen: Pusch/Hassan 1:0, Gothe/Mazur 0:1, Gothe 2:1, Pusch 2:1, Hassan 1:2, Mazur 2:1

||||| Like It 2 Sehr geil! |||||
Weiter lesen