Es ist soweit – die Saison hat begonnen. Also eigentlich schon vor einiger Zeit, denn auch in den letzten beiden Wochen wurde schon gespielt, hier alle Ergebnisse in der Übersicht:

Fr. 01.09.2017 18:30 (1) 1 KL wJ TSV Langreder TTV 2015 Seelze II 0:3 Spielbericht genehmigt
20:00 (1) 2 BKD TTV 2015 Seelze IV TuS Leese 5:8 Spielbericht genehmigt
So. 03.09.2017 11:00 (1) 2 NSL wJ SV 28 Wissingen II TTV 2015 Seelze 0:8 Spielbericht genehmigt
12:30  v (1) 3 NSL wJ SV 28 Wissingen III TTV 2015 Seelze 0:8 Spielbericht genehmigt
Mo. 04.09.2017 18:30 35 KK3 mJ SV Gehrden II TTV 2015 Seelze II 1:7 Spielbericht genehmigt
Fr. 08.09.2017 19:30 (1) 32 BK1H MTV Herrenhausen TTV 2015 Seelze (SG) IV 2:9
Sa. 09.09.2017 18:00 (1) 1 VL H TTC Schwarz-Rot Gifhorn TTV 2015 Seelze 2:9
So. 10.09.2017 11:00 (1) 2 BOLD TTV 2015 Seelze III TSG Ahlten 3:8 Spielbericht genehmigt
14:00 (1) 4 BOLH FC Bennigsen TTV 2015 Seelze (SG) III 9:1 Spielbericht genehmigt
Mo. 11.09.2017 18:00  v (1) 2 KL mJ TTV 2015 Seelze SV Mariensee/Empede (SG) 5:7 Spielbericht genehmigt

Souverän zum Start die 2. Mädchen mit Nora und Aniki, ebenso wie hier schon berichtet die Mädchen in der Niedersachsenliga gegen Gegner, die nicht wirklich ein Maßstab waren. Die 2. Jugend gewinnt sicher in Gehrden, die 4. Damen – ohne Claudia – unterliegen Leese. Am letzten Wochenende dann auch die ersten Herrenspiele; die 4. Herren holt zwei Punkte in Herrenhausen, nur Sascha Volkhine mit Ersatz Julien im Doppel und Sascha Kues im Einzel unterliegen gegen Delventhal/Fahner und Delventhal im Einzel; danach muß Sascha Volkhine noch hart kämpfen, die anderen Spiele gehen recht sicher nach Seelze – guter Einstand auch für Neuzugang Mark, der auch mit Gunter im Doppel sicher punktet.

Jener Mark durfte sich dann auch als Ersatzmann der 3. Herren in Bennigsen versuchen und durfte gleich gegen Aufschlagkünstler und Routinier Udo Zlobinski ran, Spaßfaktor fraglich, Chancen gegen Ende eher nicht vorhanden. Hatte man in der letzten Saison noch gegen Bennigsen einen wichtigen Schritt zum Klassenerhalt geschafft war dieses Mal in Bennigsen nicht wirklich etwas zu holen, beim 1:9 punkten nur Müller/Kaufmann. Chancen gab es noch für Yannik gegen Pfeiffer und Bengt gegen Olli Stamler, sonst gingen die Matches recht deutlich an Bennigsen.

Besser machte es die 1. Herren bei Aufsteiger Gifhorn. In der Halle mit dem charakteristisch weichen Boden (Ludwig – Gott hab ihn selig – hätte seine Freude gehabt) startete man furios, erst beim 7:0 mußten unten Ron und Janis zwei Zähler abgegen. Dann hätte es allerdings knapper werden können: Alex und Jan brauchten jeweils 5 Sätze gegen Horstmann und Manca, Nils hatte bereits gegen Kradt verloren – wäre dann statt 9:2 nur noch 7:5 gewesen…

Bei der 3. Damen gegen Ahlten überzeugte Ronja Gothe mit einem Sieg im Doppel an der Seite von Sonja Knauer und zwei Einzelsiegen, besonders bemerkenswert der Sieg gegen die Ex-Seelzerin Sandra Böker, muss man erstmal gewinnen. Leider konnte in den Einzeln keine von Ronjas Mannschaftskolleginnen noch einen Zähler beisteuern, auch so ganz nah dran kam keine.

Schließlich noch die 1. Jugend knapp mit 5:7 unterlegen gegen Mariensee/Empede; Yole und Moritz mit 4 Zählern im Einzel und einem im Doppel, im Schlußdoppel leider unterlegen; Jigar und Toma leider ohne Zähler.

Die Zeitungen über:

1. Herren in Gifhorn

3. Herren und 3. Damen

4. Herren

Und hier unter News die Gifhorner Sicht aufs Spiel der 1. Herren.

||||| Like It 7 Sehr geil! |||||

Wir finden das geil:

AvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuest