Es wurde wieder gespielt, und das nicht zu knapp. Alles dazu jetzt hier:

Fr. 03.02.2017 18:00  v RP mSBKL TTV 2015 Seelze TTC Arpke 0:3
19:30 BK1H SV Frielingen II TTV 2015 Seelze IV 5:9
19:30 (1) BKD TTV 2015 Seelze III TTV Kolenfeld 8:1
Sa. 04.02.2017 16:00 (1) BOLH SV Altenhagen I TTV 2015 Seelze III 9:5
So. 05.02.2017 11:00 (1) NSL wJ TTV 2015 Seelze FC Hambergen 8:0
16:00 (1) BK1H TTV 2015 Seelze IV TSV Havelse 9:2
Mo. 06.02.2017 17:30 (1) KL mSC TTV 2015 Seelze TuS Harenberg 0:3
17:30 (1) KL mSC TTV 2015 Seelze TuS Harenberg III 0:3
20:00 (1) KK3 H TTV 2015 Seelze VI TV Lohnde 5:7
20:00  v RP HBOL TTV 2015 Seelze II TSV Langreder

 

Am Freitag verloren zunächst die C-Schüler im Pokal (der B-Schüler) chancenlos gegen Arpke; auch am Montag waren gegen Harenberg zwar einzelne Sätze, aber keine Spielgewinne drin. Macht nichts, wir tasten uns ran und aller Anfang ist schwer (5 €).

Die 3. Damen dann, verstärkt mit Ronja Gothe, gegen Kolenfeld. Geballte Erfahrung auf der anderen Seite, aber Seelze bleibt cool: beide Doppel mit 3:2 an den TTV, Tina und Claudia holen dabei ein 0:2 auf; erregende Ballwechsel im höchsten Tempo, ich habs selbst gezählt. Also, ich kann jedenfalls auch nicht schneller schupfen. Auch Toni und Ronja lochen ein, 2:0. Ronja gegen Anti mit überzeugendem Auftritt, im Zweifelsfall das alte Rezept – Rollaufschlag auf den Anti, dann Brett. Überzeugend! Tina ebenso wie Claudia sicher, da bekommt Toni Mitleid und gewährt den Gästen den – wie sich zeigen sollte – Ehrenpunkt. Danach wieder Tina und Ronja vorne, diesmal mit mehr Gegenwehr, unten macht es Claudia mit 3:0 dicht. Damit 6:0 Punkte in der Rückrunde, perfekter Start in die 2. Saisonhälfte.

Selbiges läßt sich auch von der 4. Herren sagen. Doppelmagier Gunter wieder mit der richtigen Aufstellung zum 3:0, und zwar nicht nur am Freitag gegen Frelingen, sondern auch am Sonntag gegen den – zugegebenerweise arg geschwächten (ohne 1+2) Spitzenreiter aus Havelse. Auch danach identischer Spielverlauf, die Volkhines müssen gratulieren, Stefan bzw. Gunter gewinnt zum 4:2, der jeweils andere zum 5:2. Ab da unterscheiden sich die  Spielverläufe: gegen Frielingen unten ein 1:1, Pascal muss Baldrich gratulieren, Kaj gewinnt gegen Bär. Oben ebenfalls eine Punkteteilung, Sascha muss auch Götte gratulieren, Anton schlägt Feldmann ebenso knapp in 5 Durchgängen zum 7:4. In der Mitte holt Gunter auch den Punkt gegen Feige, Stefan gratuliert Kastilan und Kaj macht das Spiel sicher gegen Baldrich dicht. Gegen Havelse läuft dagegen die Siegesserie weiter: unten holen Pascal und Jacob die Zähler gegen die Ersatzleute Steinfeld und Buschmann, oben machen Sascha und Anton das ganze gegen Hettergott und Dietert dicht. Zähler für Seelze im Kampf um Platz 2, erste Saisonniederlage für Havelse!

Am Samstag dann die 3. Herren im wichtigen Spiel gegen den Abstieg in Altenhagen. Ein an sich ausgeglichenes Spiel, in dem den Seelzern am Ende die unausgeglichene Bilanz in den 5-Satzspielen zum Verhängnis wird. Dabei wird dreimal Bengt zur tragischen Figur – im Doppel mit Phil und zweimal im Einzel unterliegt er in der Verlängerung des 5. Durchgangs, teilweise nach deutlichen Führungen – bitter. Die Punkte für Seelze holt das Doppel Ron/Marcel und das mittlere Paarkreuz, in dem Phil – immer stärker und mit absoluten TTR-Höchstwerten erstmals über 1800 Punkten – und Andy sicher die Zähler holen. In einem weiteren 5-Satzmatch unterliegt Ron dem unkonventionellen Spielansatz von Engelhardt mit 9:11 am Ende. Bittere Niederlage, aber noch ist nichts verloren. Gegen Twistringen und Bothfeld stehen jetzt zwei ganz wichtige Matches auf dem Programm.

HAZ Garbsen-Seelze 06.02.17

HAZ Hemmingen-Pattensen 07.02.17

Relativ wenig Mühe haben die Mädchen in der Niedersachsenliga gegen Hambergen. Beim 8:0 Erfolg gegen den 7. Der Tabelle können – logisch – alle punkten. Leonarda und Ronja müssen ein paar Sätze mehr spielen, vor allem Leo scheint Spielpraxis zu brauchen. Insgesamt aber sehr ungefährdet, weiter so.

HAZ Garbsen-Seelze 07.02.17

Am Montag dann noch zwei Matches – die 6. Herren muß dem TV Lohnde gratulieren, beim 5:7 bleibt lediglich Tom in allen Matches erfolgreich, neben seinen Einzeln und den beiden Doppeln mit Lutz holt Peter noch ein Einzel.

Nebenan startet die 2. Herren im Pokal gegen Langreder an 3 Tischen um die Schlußzeit von 22 Uhr nicht zu überschreiten. Dies erweist sich als unbegründete Befürchtung – nach 60 Minuten ist das Spiel zu Ende, der Spitzenreiter der Bezirksoberliga hat den Aufsteiger aus der 1. Bezirk sicher im Griff und zieht in die nächste Runde ein. Da die Pokalspiele erst später ins click-tt kommen hier der Überblick über die Ergebnisse:

Markmann/Fiedler – v. Oesen/Remmers                              3:2 (nach 2:0 noch Spannung)

Zimmermann/Müller – Pieper/Path                                       3:1

Markmann – Path                                                                        3:1 (3 Sätze in der Verlängerung)

Zimmermann – Pieper                                                                3:1 (Differenzen in der körperlichen Fitneß sollen das Ergebnis beeinflußt haben)

Fiedler – Remmers                                                                      3:0? (viel Ballonabwehr vom Seelzer)

Müller – v. Oesen                                                                         3:0 (der Gast mit dem Geläuf unzufrieden)

||||| Like It 9 Sehr geil! |||||

Wir finden das geil:

AvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuest