Ich gehe das mal nach Tabellenplätzen durch, ist doch interessanter als bei der 1. Herren oder der 1. Damen anzufangen…

Alle Platzierungen im Überblick .

Und Vorsicht: insgesamt viel Text!

Platz 1: Schülerinnen B, Aniki und Nora

Weitestgehend ungefährdet, so lese ich jedenfalls Bilanzen und Ergebnisse, sicherten sich die beiden die Herbstmeisterschaft und sollten – einen weiterhin normalen Ablauf und Gesundheit vorausgesetzt – auch den Meistertitel einfahren, nur Mandelsloh schien ansatzweise auf Augenhöhe. Ausserdem sah ich beim Training ein paar Abwehrbälle von Nora, die werden keiner Gegnerin Freude bereiten… Und auch im Pokal, der in diesem Falle erst mit dem Halbfinale startet, sollten Chancen vorhanden sein, sind die Gegner doch die gleichen wie in den Punktspielen.

Platz 1:  2. Herren, Basti, Nils, Yannik, Benny, Michi und Tobi (und Ron)

Starke Leistung der 2. Herren die – ich lehn mich da mal aus dem Fenster – zu einem späteren Zeitpunkt in der Saison nicht gegen Stuhr verloren hätten. Auch der Punktverlust gegen Arminia lief eher unter unglücklich, dafür hat man mit dem 9:0 gegen Bennigsen, das nicht wiederholbar sein wird, natürlich auch einiges für das Spielverhältnis getan. Ganz starke Leistung von Basti, der hoffentlich unverletzt durch die weitere Fußballsaison kommt, und dem unbesiegten Michi der sich jetzt in der Mitte beweisen darf. Fazit: Meisterschaftschance sehr intakt, aber in der Rückrunde auswärts in den Spitzenspielen. Mal sehen was geht, Ron steht wegen Sperrvermerk in der RR nicht mehr als Ersatz zur Verfügung.

img_2276Immer im Gleichgewicht und unbesiegt in der Hinrunde: Michell Zimmermann

Platz 2: Mädchen, Valantina, Ashley, Leonarda, Ronja

Für Platz 2 in der Hinrunde reichte es diesmal für die Mädchen in der Niedersachsenliga. Platz 1 erscheint nach den Ergebnissen der Hinrunde nur schwer noch erreichbar, Platz 2 ist nach hinten in keinster Weise abgesichert, lauern doch Emmerke mit ebenfalls 4 Minuspunkten und Horsten – gegen die man sich eine vermeidbare Niederlage leistete – mit 5 Miesen in nächster Nähe. Es bleibt spannend und Platz 2 das Wunschziel für eine weitere Spielklasse. Zur RR wechseln Ashley und Leonarda die Plätze, was die Performance wenig beeinflußen sollte. Und bei Ronja wird’s besser werden, da bin ich sicher.

IMG_8908

 

Platz 2: 1. Damen, Emilia, Sera, Lea, Kristina (und Leonarda und Ashley als Ersatz)

Im Rahmen von Alex` Erwartungen…. Im Ernst, tolle Hinrunde und man hat leistungsmäßig noch Luft nach oben, jedenfalls was ich so gesehen habe. Bei Kristina wäre das allerdings schon fast beängstigend wenn es noch besser ginge. Hinten eine Bank bei nur zwei verlorenen Einzeln, und vorne bei den beiden 8:6 Erfolgen gegen Lechstedt und Loccum jeweils mit dem entscheidenden Break gegen die 1 bzw. 2, beide vorne hoch positiv unterwegs. Alle anderen solide, aber noch nicht am Ende ihrer Möglichkeiten. Die Tabelle gibt einen Zweikampf gegen Frielingen her, Fuhlen und Borstel schon drei bzw. vier Punkte zurück, aber im direkten Vergleich natürlich jederzeit gefährlich. Auf geht’s Mädels!1damen

Platz 2: 6. Herren, Tom, Lutz, Peter, Klaus, Karsten, Günther

Das Niveau in der 3. Kreis fällt dann doch sehr unterschiedlich aus: die ein oder andere Truppe ist richtig gut und hat nur keine 6 Leute zusammenbekommen, die anderen sind eher nicht so …. spielstark. Damit erklärt sich auch die Range der Ergebnisse: 6 mal wurde zu 0 oder zu 1 gewonnen, zweimal verloren und auch Tom mußte dann am Ende gegen Roll noch eine Niederlage einstecken, was TTR-mäßig gar nicht so schlecht war. Der Aufstieg hängt dann in diesem Fall sowieso mehr von der Anzahl der Mitspieler als von den Ergebnissen ab.

_df_8191

Zuständig für den Ausgleich von Flüssigkeitsverlusten: Günther John

Platz 3: 3. Jungen , Yole, Jigar, Luca, Moritz und ganz viel Ersatz

Tolle Leistung trotz des gesundheitsbedingten Ausfalls von Yole für fast die gesamte Hinrunde. Stark Jigar vorne (und auch als Ersatz in der 2. Jugend) und Moritz hinten, Luca mußte vorne sehr kämpfen. Dominik zeigt Spielstärke als Ersatz mit einer zu null-Bilanz. Nach vorne geht tabellenmäßig nix mehr, aber Platz 3 wäre auch am Ende eine starke Bilanz.

Platz 3: 4. Herren, Sascha, Anton, Gunter, Stefan, Kaj, Daniel und Pascal

Auch hier eine meistens überzeugende Darbietung. Hätte man gegen Velber eine der vorhandenen Siegchancen genutzt wäre es Platz 2 gewesen, der ist aber auch so noch in Reichweite. Oben die Volkhines solide, aber mit Steigerungsmöglichkeiten. Stark die Mitte mit den beiden ex-Lohndern Gunter und Stefan – seit Gunter nicht mehr angreift ist er noch viel ekliger zu spielen. Und auch hinten raus alle drei Spieler mit positiven Bilanzen, das war in dieser Klasse nicht immer so. Irritierenderweise die beiden Niederlagen mit jeweils 0:9, was war da los? Abschließender Zeitungsbericht:

garbsen-seelze-14-12-16

Platz 4: 1. Herren, Fabi, Alex, Jan, Nils, Jonas und Janis

Die Blutauffrischung aus Peine hat funktioniert, die 1. Herren zeigt sich in guter Verfassung, soviel kann man feststellen. Angesichts der Zusammensetzung der Staffel ist das Spannungsmoment allerdings begrenzt, vorne dominieren die gut finanzierten Mannschaften aus Salzgitter und Algesdorf, Hemmingen und Badenstedt sind auf Augenhöhe, die anderen 5 Gegner wurden klar dominiert. Die Frage also – wie auch in der Presse schon dokumentiert: schafft man es noch Hemmingen abzufangen? Ganz stark Fabi vorne mit 12:6 und Jan in der Mitte mit 9:4, dazu alle drei Doppel mit positiver Bilanz. In normalen Jahren spielt man dann auch mal ganz vorne mit.

garbsen-seelze-12-12-16

_df_8280

Platz 6: 4. Jugend, Dominik, Miltiadis, Alex, Julien und Maxim

Nach starkem Saisonstart schien mehr zu gehen, aber wie sich herausstellte wurde zunächst die untere Hälfte der Tabelle bespielt, am Ende wurden es 9:9 Punkte. Etwas mehr wäre sicher möglich gewesen wenn immer die besten gespielt hätten, aber am Ende geht es natürlich auch darum dass alle Spielpraxis bekommen. Überragend Dominik mit 15:3 Einzeln, aber auch alle anderen mit knapp positiven bis leicht negativen Bilanzen.

Platz 6: 3. Damen, Tina, Claudia, Toni, Ronja, Isabella und Franziska, dazu Ronja Gothe und Kirsten als JES.

Mit gemischten Aufstellungen zu gemischten Ergebnissen, so läßt es sich wohl zusammenfassen. Vorne Tia mit gewohnt starken Leistungen, Claudia, Toni und Ronja zwischen leicht negativ und leicht positiv, Isabella mit Erfolserlebnis, Franziska leider noch nicht. Ronja Gothe natürlich in deser Klasse gut, gegen Andrea Schnecke kann man mal verlieren. Mit 8:8 Punkten voll im Soll und weit entfernt von den Abstiegsplätzen.

_df_8167

Wie immer stark: Tina Ehle, zuverlässige Punktesammlerin für die 3. Damen.

Platz 8: Schüler C, Raian, Kajetan, Aleksa und Peya

Solides Ergebnis im ersten Punktspieljahr, mit deutlicher Aufwärtstendenz zum Ende der Hinrunde – so soll es sein wenn fleißig trainiert wird. Auch im Pokal sind die jüngsten Mitglieder des TTV noch am Start, und das ebenfalls mit einem Sieg und nicht etwa kampflos. Ich komme mir sehr alt vor wenn ich sehe welche Jahrgänge hier am Start sind… Gute Bilanzen von Raian und Kajetan, die anderen kommen auch bald!

Platz 8: 1. Jugend, Jacob, Torben, Maxim und nicht Daniel, dafür Sandra

Das war natürlich anders geplant, aber der Rückzug von Daniel nach erfolgter Zusage und Mannschaftsmeldung brachte das ganze Gefüge im Jugendbereich und natürlich speziell in dieser Mannschaft etwas ins Rutschen. Sandra spielte sich fest und wehrte sich tapfer, konnte aber leider nur zwei Einzel gewinnen, die drei geplanten Stammspieler mit positiven Bilanzen wie erwartet bzw. erhofft. So gab es dann am Ende 5 Punkte, verteilt auf einen Sieg und drei Unentschieden.

_df_7864

Gute Nummer 1 in der Bezirksliga, dazu zuverlässiger JES in Herren 5 + 4: Jacob Wehrbein

Platz 8: 2. Jugend, Sebastian, Saskia, Kirsten, Felix und einiger Ersatz

Ähnlich wie bei der 1. Jugend am Ende die Bilanz, 5 Punkte bei einem Sieg und drei Unentschieden. Spitzenspielerin Sandra konnte durch ihr Aufrücken in die Bezirksliga gar nicht an den Start gehen, die anderen spielten gut, was sich aber nicht bei allen in den Ergebnissen ausdrückte. Basti oben stark mit 10:4 Einzeln, die Mädelsfront Saskia und Neuzgang Kirsten solide, Felix leider ergebnistechnisch etwas neben der Spur. Wird schon werden in der Rückrunde!

_df_7885

Starke Hinrunde für die 2. Jugend: Basti Harder

Platz 8: 5. Herren, Marc, Julien, Lars, Olli, Alex, Marc, Ingo, Jacob

Ziel erreicht, kann man da wohl sagen, denn mehr als Platz 8 geht hier für uns nicht. Schade dass noch eine Rückrunde zu spielen ist… Nach einem überraschenden Punktgewinn gegen Ronnenberg wurde zunächst die vordere Tabellenhälfte getestet und erwies sich als überwiegend stabil. Allerdings hatten wir – aufgrund einer eher überraschend eingetretenen brillanten Doppelperformance – Kirchdorf und Marienwerder am Rande eines Unentschiedens, am Deister sogar mit Matchbällen zu selbigem. Die Pflichtsiege gegen Basche und Gümmer VI gelangen zum Glück, wenn auch gegen Gümmer mit einigem Nervenkitzel nach 3:7 Rückstand. Sei`s drum, in der Rückrunde verstärkt uns zunächst mal der schlanke Daniel und wir hoffen auf ein paar zusätzliche Zähler.

_df_8321

Machte die Punkte die gemacht werden müssen, dazu immer für Highlights gut. Neues Feature: JETZT AUCH MIT RÜCKHAND! Marc Steilmann

Platz 9: 3. Herren, Ron, Marcel, Andy, Bengt, Archi, Phil, Sascha

Stark angefangen, am Ende leider die Ernte nicht mehr eingefahren, so siehts wohl bei der 3. Herren aus. Dass nach dem Aufstieg die Trauben höher hängen war klar, allerdings waren sie z.B. gegen Bennigsen nach 6:3 in greifbarer Nähe. Mit 4:14 Punkten ist man aber noch mit Chancen auf den Klassenerhalt unterwegs. In der Rückrunde wird Dustin noch reaktiviert und kann vielleicht das ein oder andere Mal eingreifen, dazu sind gerade bei Marcel, Bengt und Sascha noch Reserven drin. Und wir werden sehen ob Archi noch das ein oder andere aus seinem reichen Erfahrungsschatz zeigen kann. Starke Leistungen von Ron oben sowie Kampfmaschine Andy und Mr. Cool Phil hinten.

_df_8248

Platz 10: 2. Damen, Sarah, Sonja, Cathleen und Lisa mit den JES Valantina und Ashley

Platz 10 hört sich nicht gut an, ist aber de facto bei 4:14 Punkten (nach 0:12 zum Start) nur drei Punkte hinter Platz 5 (BSC mit 7:11 Punkten). Ganz stark nach Gewöhnung an die Klasse die Vizevorsitzende Cathleen mit 10:10 Einzeln. Mit einer gezielteren Auswahl der Spiele mit JES-Verstärkung (Leonarda, Valantina und Ashley stehen zur Verfügung) sollte ein Klassenerhalt möglich sein, denn in die „Bremer“ Bezirksliga möchte sicher keiner zurück und das grundsätzliche Potential für diese Klasse ist auch bei allen Stammspielerinnen vorhanden, soviel ist sicher.

_df_8242

 

 

 

 

 

 

||||| Like It 20 Sehr geil! |||||

Wir finden das geil:

IngoIngoAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuest