Etwas verspätet – Arbeit und Familie fordern ihre Zeit – meine Bewertung zum Wochenende. Dabei auch Spiele außerhalb der Seelzer Ergebnisse mit im Blickpunkt!

Die Übersicht:

Fr. 02.12.2016 17:30 KK2 mJ TTV 2015 Seelze III TTC Groß Munzel 7:3 Spielbericht genehmigt
18:00  v (1) KL wSB TSV Anderten TTV 2015 Seelze 0:3
20:00 (1) BOLD TTV 2015 Seelze II TK Weser Nienburg 7:7 Spielbericht genehmigt
20:00 (1) BK2H TuS Gümmer VI TTV 2015 Seelze V 7:9
20:00 (1) BK1H TTV 2015 Seelze IV SV Frielingen II 9:2
Sa. 03.12.2016 10:30  v (1) BLmJ TTV 2015 Seelze SV Emmerke 7:7
11:00  v (1) KL mJ TuS Harenberg TTV 2015 Seelze II 6:6 Spielbericht genehmigt
17:00 (1) VL H TTV 2015 Seelze SV Union Salzgitter 2:9
So. 04.12.2016 11:00 (1) LL D TTV 2015 Seelze TSV Steinbergen 8:2
14:00 (1) BOLH Badenstedter SC II TTV 2015 Seelze III 9:7 Spielbericht genehmigt

Die beiden Jugendspiele wurden gewonnen. Damit sind unsere B-Schülerinnen überlegen Herbstmeister, herzlichen Glückwunsch an Nora und Aniki! Auch die 3. Jugend gewinnt im Mittelfeldduell gegen Groß Munzel mit 7:3 und kann – noch einen Sieg gegen Schlußlicht TKB vorausgesetzt – die Hinrunde als 3. abschließen.

In der Bezirkoberliga Damen zog unsere 2. Damen diesmal – gegen die Spitzenmannschaft von Weser Nienburg – mit Ashley verstärkt ins Spiel. Bei den Gegnerinnen fehlte dankenswerterweise die Nummer 2 Holthus, deren bisherige 12:3 Bilanz darauf schließen läßt dass sie hätte Punkte beitragen können. Aber unsere Damen kamen gut aus den Startlöchern und holten – wenn auch äußerst knapp – beide Doppel gegen ein Team, das bisher insgesamt erst drei verloren hatte. Ein Sieg von Cathleen – am Freitag offenbar gut drauf – ergab ein 3:3 nach dem ersten Durchgang, das wiederum die Vizepräsidentin und Ashley in ein 5:5 nach den nächsten Einzeln verwandelten. Im letzten Durchgang liefs dann nicht ganz linear, zwar unterlag Sarah gegen die Nummer 3, aber Ashley holte den 6. Zähler sicher gegen Wulfestieg und Cathleen krönte ihre Performance mit dem 3. Sieg gegen Jansky und sicherte das Unentschieden. Ein Punkt der noch wertvoll sein könnte!

Zeitgleich auch Herren 4 und 5 im Einsatz. Beide erwischten einen Fehlstart, aber während die 5. Herren diesen konsequent ausbaute (dazu gleich mehr) schaffte die 4. Herren nach 1:2 Doppeln einen glatten Durchlauf, alle Einzel wurden gegen die Reserve des SV Frielingen gewonnen und nur Anton mußte für den Siegpunkt den 5. Satz bemühen – allerdings in der Sicherheit dass dahinter Gunter schon gewonnen hatte und dies auch aller Welt später verkündete (Sieg mit 10:2).

Schwerer tat sich die 5. Herren, die – endlich mal wieder in Gümmer – zum wichtigen Spiel um Platz 8 gegen die 6. Herren der Gastgeber, jahrzehntelang als TTC Lathwehren bekannt, antrat. Nach 1:2 Doppeln – nur Julien und Lars siegten als Doppel 2 gegen Rösner/Weidner, Cheffe und ich blieben nach 2:0 Sätzen erfolglos gegen Sander/Dewald – liefen auch die Einzel nicht rund. Julien unterlag dem starken Rösner, Marc konnte mit einem Sieg gegen den rückenlädierten Schimpf dagegenhalten. In der Mitte holte Olli den Punkt gegen den nicht wirklich ins Spiel findenden Weidner, Lars konnte gegen das unkonventionelle Spiel von Mönich nicht gegenhalten. Und unten gingen gleich beide Einzel verloren, ich kann aber auch so gar nichts mit Sanders Aufschlägen anfangen (das Drama hatte sich im Doppel schon angedeutet) und Alex brachte seinen Spin gegen Dewald nicht durch. Als dann noch Marc trotz guter Performance gegen Rösner unterlag wurde es eng, 3:7 der Zwischenstand. Aber noch keine Resignation, Julien holt den Punkt gegen Schimpf, Olli holt mit viel Glück in Satz 5 das Spiel gegen Mönich, Lars  bezwingt den nicht wirklich mit sich und der Welt zufriedenen Weidner; weiter unten, Alex sägt alle Aufschläge einfach zurück und gewinnt nach hartem Fight gegen Sander, ich habe Dewald diesmal sicher im Griff und für alle überraschend befinden wir uns mit einer 8:7 Führung im Schlußdoppel. Da spielen dann Olli und vor allem Marc ganz erstaunliche Dinge und lassen Weidner/Rösner rat- und chancenlos zurück. Kann man so spielen Jungs, Respekt! Ein ganz wichtiger Sieg angesichts der Tatsache dass Gümmer gestern abend gegen Ronnenberg siegte und damit auf 4 Punkte kommt – hätten wir verloren wäre der Abstiegskampf wohl schon gegen uns gelaufen gewesen.

garbsen-seelze-06-12-16

Samstag dann zwei Unentschieden der 1. und der 2. Jugend, wobei letztere eine 6:1 Führung noch verspielen. Später dann der – da leg ich mich mal fest – Auftritt des Meisters der Verbandsligasaison 16/17, Union Salzgitter. Trotz gar nicht so schlechter Leistung bleibt es bei zwei Punkten der 1. Herren durch Lohmann/Wassermann und Jan im Einzel gegen die gewiß mit einem sehr ordentlichen Etat antretenden Spieler aus Salzgitter – also sehr deutlich höher als unserer auf jeden Fall….

Sonntag dann ein deutlicher Sieg der 1. Damen in Steinbergen und nach einer sehr guten Hinrunde Platz 2, nur mit dem schlechteren Spielverhältnis hinter Frielingen, aber schon drei Punkte vor Fuhlen und Borstel. Überragend Kristina hinten mit 17:3 Einzeln und 6:1 Doppeln mit Lea, aber auch alle anderen deutlich positiv zurück, in dem einen oder anderen Fall aber auch noch mit Potential für mehr. Frielingen holte sich die Herbstmeisterschaft mit einem sehr deutlichen 8:2 gegen Borstel, damit wohl nur noch Frielingen und wir mit Meisterchancen.

garbsen-seelze-05-12-16

Das gilt auch für die 3. Herren, die die Serie unglücklicher Auftritte mit einem 7:9 gegen ersatzgeschwächte Badenstedter abschließt und damit bei 4:14 Punkten natürlich voll im Abstiegskampf steht. Gegen Badenstedt konnten endlich Bengt mal wieder und Andy zum wiederholten Male mit 2 Siegen überzeugen, dazu kamen Einzelerfolge von Ron, Phil und Sascha. Wer mitgezählt hat kommt schon auf 7 – leider konnten die 15er diesmal keinen Doppelerfolg feiern, dann wirds schwierig mit den Punkten. Aber noch ist nichts verloren, die Hinrunde muß allerdings deutlich besser werden wenn man die Klasse halten will.

Interessant für unsere 2. Herren die Ergebnisse in den anderen Spielen der BOL, Mitfavorit Arminia gab, ersatz- und krankheitsgeschwächt, gleich drei Zähler ab, leider zwei davon gegen Bothfeld, Konkurrent der 3. Herren im Abstiegskampf. Aber man kann nicht alles haben….

||||| Like It 12 Sehr geil! |||||

Wir finden das geil:

AvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuestAvatarGuest