Ein Wochenende mit durchwachsenen Ergebnissen lieferten die Teams der 15er am letzten Wochenende ab.

Positiv tat sich die 3. Herren hervor, die in ihrem ersten Match auf vorab prognostitierter Augenhöhe in Twistringen zu überzeugen wußte. Trotz einiger eher negativer Auswirkungen des Trainingslagers auf Ron und Bengt wußte die Mannschaft insgesamt zu überzeugen und holte ein kämpferisches 9:4. Marcel und Andy überzeugten mit zusammen 5 Punkten, dazu kamen je ein Einzel von Bengt, Sascha und Phil und ein weiteres Doppel durch Bengt und Phil. An einigen möglichen Wendepunkten des Spiels (Doppel 3 nach 0:2 Sätzen, Phil 18:16 im 5. Satz) behielten die Jungs die Nerven und überzeugten, Glückwunsch.

_df_8552

Holte drei Zähler in Twistringen: Marcel Kaufmann, Neuzugang vom SSV Neuhaus

So bilanziert der Weser-Kurier:

Twistringen bleibt weiter ohne Sieg
Nico nadig 19.10.2016 0 Kommentare

Die Eingangsdoppel gestaltete der Gastgeber noch relativ offen: Das Einserduo Jens Kramer/Marvin Kramer verlor gegen Marcel Kaufmann /Andy Kaelble glatt mit 0:3, jedoch sorgten Dennis Wünschmann/Maik Beermann für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Sie bezwangen das TTV-Einserdoppel Ron Fiedler/Sascha Kues in fünf umkämpften Sätzen mit 3:2. Im dritten Match zogen Hendrik Wiese/Andreas Leder knapp den Kürzeren. Die beiden gewannen zwar die ersten zwei Sätze, doch in der Folge setzte es drei überaus deutliche 6:11-Schlappen. Endstand: 2:3.

Im anschließenden Einzeldurchgang setzte es für den SC-Einser Dennis Wünschmann eine 1:3-Niederlage. Henrik Wiese gewann gegen seinen Kontrahenten mit 3:1, und auch Jens Kramer fuhr einen Sieg ein. Weniger erfolgreich lief es für Marvin Kramer sowie Maik Beermann. Beide zogen gegen ihre Gegner den Kürzeren. Andreas Leder stand damit an Position sechs bereits mächtig unter Druck. Da sein Team mit 3:5 zurücklag, war er zum Siegen verdammt, um den Anschluss zu wahren. Er warf gegen Phil Fiedler alles in die Waagschale, jedoch verlor er den entscheidenden fünften Satz knapp mit 16:18. Im Anschluss feierte Dennis Wünschmann zwar noch einen Sieg, aber für mehr sollte es nicht reichen.

Eine Möglichkeit zur kleinen Revanche bietet sich dem SCT bereits am kommenden Sonnabend. Denn dann gastiert er bei der zweiten Mannschaft des TTV Seelze.

Erwartbar, aber gut gewehrt, so das Fazit der 1. Herren nach dem Match in Algesdorf. Etwas überraschend wurden die Punkte nur gegen die Nummern 1-3 der Gastgeber erspielt, Mitte und Hinten, nominell eher auf einer Ebene mit Algesdorf, konnten dabei trotz vieler knapper Ausgänge keinen Punkt holen. So blieb es bei den beiden Punkten gegen Patte Schöttelndreier und dem Doppel der beiden Sieger, Fabi und Alex, die gegen die Petersen-Brüder überzeugten. Mal sehen wie vielen anderen dieses Kunststück noch gelingen wird…

Die 1. Damen blieb beim 3:8 gegen Borstel hinter den Erwartungen, mindestens hinter denen von Commander Alex, der ein 7:7 als Mindestziel formuliert hatte. Aber die weitreichenden Pläne zur Beherrschung des lokalen Damentischtennis sind – so wie wir den Commander einschätzen – nur aufgeschoben. Spielerisch wußte vorne Sera trotz Niederlagen zu überzeugen, Kristina und Lea brachten ihre mögliche Leistungsstärke leider nicht auf den Tisch.

Auch der Unterbau schwächelt weiter – die 2. Damen verlor gegen Gümmer 2 mit 3:8, Vizepräsidentin Cathleen war zweimal erfolgreich, Lisa holte einen Punkt. Vorne war Sarah zweimal ganz knapp dran, konnte aber die finalen Durchgänge leider nicht für sich entscheiden – es bleibt schwierig.

Zum Spiel der 1. Jugend kann ich ab von den Click-tt Ergebnissen nichts sagen, empfehle aber die „Anzeige“ von Lars zur Beachtung, wir suchen einen Spieler für dieses Team.

Und das sagt die lokale Presse dazu:

leine-zeitung-17-10-16

||||| Like It 2 Sehr geil! |||||

Wir finden das geil:

AvatarGuestIngoIngo