Der erste Tag der Bezirksrangliste in Sulingen mit 3 Seelzerinnen bot viel Spannung und eine glückliche Seelzer Siegerin: Leonarda Mazur gewann die Altersklasse Schülerinnen-A und sicherte sich ihr Ticket für die Landesrangliste (ebenfalls in Sulingen).

Dabei entwickelte sich ein zähes Ringen zwischen den Spielerinnen aus Emmerke und Seelze, die am Ende mit jeweils drei Spielerinnen die ersten sechs Plätze unter sich ausmachten – ein Vorbote der kommenden Monate, in denen es immer wieder „Auseinandersetzungen“ mit dem Hildesheimer Konkurrenten geben wird. Da die „15er“ am Ende Platz 1,3,5 belegten, die Emmerkerinnen „nur“ Platz 2,4 und 6, ging die erste Runde offenbar „mit einer Nasenlänge Vorsprung“ (OK, Vogel benutze einen anderen Begriff, aber der ist nicht zitierwürdig 😉 ) an den TTV.

Aber werden wir etwas konkreter. Leonarda hatte vor dem letzten (von acht) Einzeln nur gegen Julia Schrieber verloren (-9 im Fünften), die jedoch gegen unsere Ronja den Kürzeren zog (-9 im Fünften). Vor dem letzten Spiel standen Leonarda und Julia punkt- und satzgleich, jedoch hatte Julia den direkten Vergleich bekanntlich gewonnen. Also musste Leonarda ein besseres Ergebnis erzielen, wenn sie Julia noch überholen wollte. Zunächst gingen Julia (gegen unsere Ashley) und Leonarda (gegen Schülerinnen-B-Landesmeisterin Lea aus Emmerke) mit 2:0 in Führung. Im Dritten führte Ashley jedoch mit 10:5 und rettete sich nach einer Vogel-Auszeit mit 11:9 ins Ziel, während fast zeitgleich Leonarda mit 11:9 den dritten Satz gewann. Lea Baules Kommentar: „Das hat keinen Spaß gemacht.“ Der letztendliche 3:1-Sieg von Julia gegen unsere Ashley konnte also nicht verhindern, dass Leonarda auf Platz eins vorrückte – mit einem Satz Vorsprung. Alles klar soweit????

Auf Platz drei landete am Ende Ronja Gothe als einzige Spielerin mit zwei Niederlagen. Kurios: Sie verlor gegen die anderen beiden Seelzerinnen mit 0:3 (irgendwie ist sie da zu nett), konnte aber alle anderen Spiele für sich entscheiden. Wir hoffen, dass sie als Dritte ebenso auf der Landesrangliste starten darf. Ashley landete nach Niederlagen gegen Leonarda, Lea Baule und Julia Schrieber (beide Emmerke) auf dem fünften Platz.

Für wen das zu kompliziert ist, hier noch einmal die Kurzform:

1.) Leonarda Mazur (4:1)
2.) Julia Schrieber (Emmerke, 4:1)
3.) Ronja Gothe (3:2)
4.) Lea Baule (Emmerke, 2:3)
5.) Ashley Pusch (2:3, satzgleich mit Lea)
6.) Franka Hübner (Emmerke, 0:5)

Leider ist nicht davon auszugehen, dass der SV Emmerke seinen Widerstand gegen die Seelzer Vorherrschaft in den nächsten Monaten einstellen wird. 😉

Morgen greifen dann drei Viertel der 1. Damen in der Mädchenklasse ins Geschehen ein (Emilia, Sera, Lea), dazu kommen in der selben Klasse Leonarda und Ashley. Mit geballter Seelzer Macht (5 aus 12) wird man sich hoffentlich gegen die beiden Emmerkerinnen (wiederum Lea und Julia) erwehren können. Härteste Konkurrentin der 15er wird aber sicherlich die Ex-Seelzerin Tabea Braatz sein, die mittlerweile für H96 in der Oberliga an der Start geht. Ach ja, auch Sunnyboy Bengt geht als Hahn im Korb an den Start – allerding ausnahmsweise nicht bei den Mädchen. Eine Platzierung zwischen 1 und 9 sollte dabei herauskommen, alles ist drin. Laut Click-TT spielt auch Sascha – aber der ist offenbar noch nicht wieder gesund.

||||| Like It 3 Sehr geil! |||||

Wir finden das geil:

LarsLarsAvatarGuestAvatarGuest