Ungewöhnlich früh kam es heute zum ersten Meisterschaftsspiel in der Mädchen-Niedersachsenliga. Die Seelzer fuhren bis nach Klecken in die Nähe von Hamburg, um gegen das Mittelfeld-Team um Spitzenspielerin Kim Frömmel weiterhin auf Erfolgskurs zu bleiben.

Nach den Doppel ging der TTV auch sofort mit 2:0 in Führung. Ronja und Leonarda drehten den fünften Satz nach 4:8noch gegen Frömmel/Lawrenz. Im folgenden hatte Ashley gegen die gegnerische Top-Spielerin Kim Frömmel (Platz 8 der Schülerinnen Landesrangliste) wie befürchtet keine Chance, aber alle drei weiteren Einzel der ersten Runde kamen ungefährdet.

Mit einer 5:1-Führung ging es dann in die (neben dem Doppel) spannendsten Spiele. Zunächst vergab Sera gegen Frömmel bei 11:4 und 11:3 im dritten Satz noch 2 Matchbälle, so dass das Spiel plötzlich noch eine spannende Wendung nahm. Sera konnte sich am Ende mit 11:8 im fünften Satz durchsetzen.

Ashley nahm sich am Nebentisch ein Vorbild an Sera und vergab zunächst ebenfalls eine 2:0-Führung gegen Silar, der unangenehm aufspielenden Nummer 2 des SC Klecken, ehe sie dann den fünften Satz am Ende wieder drehte und diesen mit 11:9 gewinnen konnte. Danach sorgte Valantina durch einen 3:1-Erfolg relativ ungefährdet für das 8:1-Endergebnis.

Der TTV bleibt somit weiter auf Kurs „Damen-Landesliga-Platz“. Negativer Höhepunkt war die Rückfahrt bei Schnee, Matsch und Stau, die für 140 km 3,5 Stunden gedauert hat.

||||| Like It 5 Sehr geil! |||||

Wir finden das geil:

GuestGuestGuestIngoIngoLarsLars