Das war der TMS-Cup!

Knapp 450 Starter – und damit etwa 90 mehr als letztes Jahr – fanden sich in der Sporthalle des GBG ein um den 2. TMS-Cup zu spielen. Und etwa 50 Helfer des TTV Seelze bereiteten ihnen – hoffentlich – ein schönes Wochenende. Abgesehen von kleineren technischen Problemen, etwa wenn einer der Computer der Turnierleitung nicht mehr mit dem Drucker spricht oder wenn in der kleinen Halle das Licht einfach nicht anbleibt weil die Tageslichtsteuerung halt sagt dass es hell ist, blieb alles im vorhergesehenen Rahmen.

Die Klassen waren gut besetzt, die Schlußzeiten blieben sehr im Rahmen (2.30, 23.30, 21.00 Uhr) und die Kantine war recht gut ausverkauft.

Der 3. TMS-Cup wird kommen, das ist sicher. Wir werden erneut daran arbeiten eine Übernachtungsmöglichkeit zu bieten ohne es jetzt schon garantieren zu können.

Sportlich war es dann auch attraktiv, im Endspiel der offenen Herren-Klasse zeigten Thilo Marschke und Lars Petersen Tischtennis der gehobenen Qualität und bei den Damen beschleunigte Ashley-Joesiphine Pusch mit dem Endspielsieg gegen Tabea Braatz ihren TTR enorm.

Und das schrieb die Lokalzeitung dazu:

HAZ Garbsen-Seelze 16.08.17

||||| Like It 5 Sehr geil! |||||
Weiter lesen

3 Titel in Berenbostel!

Nur kurz zur Info – alle drei Teams aus Seelze siegten in ihren Pokalendspielen gestern in Berenbostel.

Zwei Siegerfotos habe ich auch schon!

Pokal Herren 2 Pokal Herren 5

 

B-Schülerinnen 3:0 gegen Mandelsloh, Herren 6 und 2 jeweils 6:5. Bitte mehr von Zuschauern oder Beteiligten!

||||| Like It 14 Sehr geil! |||||
Weiter lesen

Drei Teams fahren nach Berenbostel!

Mit drei Teams hat sich der TTV 2015 Seelze ins Pokalfinale durchgekämpft.

Den Start machen am Sonntag um 9 Uhr Morgens die B-Schülerinnen: Nora Steiner und Aniki Decker haben die Chance auf Revanche, nachdem sie die Meisterschaft noch hauchdünn im letzten Moment an den TV Mandelsloh abgeben mussten. Das Spiel dürfte auf jeden Fall sehr spannend werden, auch wenn die Mädels aus Mandelsloh nach dem 3:0-Sieg in der Rückserie sicherlich leicht favorisiert sein dürften.

Zwei der hier abgebildeten Mädchen spielen im Pokalfinale!

Zwei der hier abgebildeten Mädchen spielen im Pokalfinale!

Daher gilt: Rechtzeitig aufstehen und noch vor dem Kirchgang unsere Mädels unterstützen! Ich werde auch, nachdem ich nach dem BVB-Pokalsieg in Berlin die ganze NAcht einen Autocorso durch Seelze organisiert haben werde, rechtzeitig vor Ort sein. Ich gebe gerne jedem anderen anwesenden Fan einen Kafffee aus!

Schlag auf Schlag geht es dann um 11 Uhr weiter: Die 6.Herren spielt auf gegen den Lehrter SV, den verlustpunktfreien MEister der Staffel 1.  Seelze setzt wieder die Allzweckwaffe Maxim ein, der um ein Haar allein spielen musste, weil die ganze Mannschaft im Urlaub weilt. Immerhin konnte Torben noch rechtzeitig eingeflogen werden, der seine erfolgreiche Karriere eigentlich schon beendet hatte, nun aber noch ein Spiel dran hängt, um als Pokalsieger ewigen Ruhm zu erlangen. Lutz wird als einzige Stammkraft des Team ebenfalls den Schläger schwingen und soll (glaubt man den Gerüchten, die in Seelze verbreitet werden) dafür sogar trainiert hart und schweißtreibend haben. Für Spannung ist gesorgt, da das Spiel mit 107-%iger Wahrscheinlichkeit im Schlussdoppel enden wird.

Müller und Müller sollen es für sie Seelzer richten!

Müller und Müller sollen es für die Seelzer mal wieder richten!

Der Höhepunkt dann um 14 Uhr: In der Königsklasse der BOL-Herren geht es weiter im Spitzenspiel der beiden Landesliga-Aufsteiger Seelze und Arminia Hannover. Hier wird die Seelzer Aufstellung aber noch wie ein Staatsgeheimnis gehütet. Und wer um 9 Uhr noch gepennt hat, sollte spätestens jetzt laut grölend und jeden Netzroller beklatschend in der Halle sein! ;-)

||||| Like It 7 Sehr geil! |||||
Weiter lesen

Damen-Verbandsliga: „Der lange Weg nach oben“ oder „Wie Julien seine Jugend verschwendete,weil er anfing sich für Mädchen zu interessieren“

Dank an Alex für den tollen Bericht über den Aufstieg der Damen und dessen unmittelbare Vorgeschichte. Der Historiker des Vereins möchte aber dieses tolle Ereignis noch darüber hinaus besonders würdigen und das Ganze noch vertiefend historisch betrachten.

Fest steht, dass der Weg in die Verbandsliga fast 10 Jahre harter Arbeit nötig hatte. Sicherlich gehören immer auch Glück und Zufall dazu, aber ohne ein Jahrzehnt nachhaltiger und vertrauensvoller Teamarbeit wäre es nicht gegangen. (mehr …)

||||| Like It 22 Sehr geil! |||||
Weiter lesen

Relegation gewonnen, Aufstieg perfekt – 1. Damen löst das Ticket zur Verbandsliga!

Es ist geschafft: Die 1. Damen gewinnt die Aufstiegsrelegation in Braunschweig und darf nächstes Jahr in der Verbandsliga antreten! Noch nie zuvor hat eine Damenmannschaft diese Spielklasse in der Vereinsgeschichte erreicht (auch nicht beim Vorgängerverein TuS Seelze). Doch bevor wir mit einem Tag Abstand zum eigentlichen Spiel kommen, ein kurzer Rückblick wie es zu alldem kam:

IMG_3800324324

Die Freude ist riesig – Das Siegerteam und die mitgereisten Unterstützer!

(mehr …)

||||| Like It 12 Sehr geil! |||||
Weiter lesen

Update Pokal: zwei Herrenteams ziehen ins Finale ein!

Im Halbfinale mußten die 6. Herren auswärts in Reden und die 2. Herren in Frielingen antreten. Beide Teams gingen über die volle Distanz, beide schafften im Schlußdoppel nach dramatischen Verläufen den Einzug ins Endspiel; die Finalspiele, auch das der B-Schülerinnen, finden am 28.05. in Berenbostel statt.

Herren6_PokalSieger im Pokalhalbfinale: die 6. Herren unterm Dach in Reden

Zur 6. Herren der Originaltext von Tom Herbst: (mehr …)

||||| Like It 5 Sehr geil! |||||
Weiter lesen

Die neuen Vereinsmeister stehen fest!

Der TTV 2015 hat seine Vereinsmeister ermittelt. Leider mußte der Termin nach einigen Problemen mit der Hallenvergabe etwas improvisiert werden, daher war auch die Teilnehmerzahl kleiner als gewünscht. 14 Herren und 8 Damen spielten in drei Konkurrenzen um den Titel.

Im Damen-Einzel waren auch schon zwei Neuzugänge für die nächste Saison am Start, Merle Langanki und Laura Dökel. Und beide spielten gut mit; Laura, die in unserer 2. Damenmannschaft in der Landesliga antreten wird, spielte sich nach dem ersten Platz in der Gruppe gegen Emilia Wieche ins Endspiel, Merle ließ in einer anderen Konkurrenz aufhorchen, dazu später mehr.

Ebenfalls ins Endspiel im Einzel spielte sich die Nummer 1 unserer Mädchenmannschaft, Valantina Hassan. Sie besiegte in einem spannenden Halbfinale ihre Mannschafts- und Paarkreuzkollegin Leonarda Mazur und schaffte auch im Endspiel eine kleine Überraschung – mit einem 3:1 gegen Laura holte sie erstmals den Titel einer Vereinsmeisterin bei den 15ern.

Vale (3)

 

Vereinsmeisterin bei den Damen: Valantina Hassan

Bei den Herren hieß der Titelverteidiger Alexander Vogel, und die Nummer 2 der Verbandsligamannschaft wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Nach einem souveränen Vortrag in der Gruppe mit 6:0 Spielen (gleichzeitig Konditionsüberprüfung, gespielt wurde in zwei 7er Gruppen) hatte er im Halbfinale gegen den gut aufgelegten Nils Lohmann etwas Mühe beim 3:2, hatte aber den in der anderen Hälfte ins Endspiel eingezogenen Jan Wassermann (im Halbfinale Sieger gegen Janis Hansen) dortselbst nach einer starken Leistung beim 3:0 sicher im Griff.

Vogel (2)

Vereinsmeister bei den Herren: Alex Vogel

Die Trostrunde der Herren gewann der etwas überraschend dort aufgetauchte Ron Fiedler mit 3:2 gegen Sascha Volkhine.

Im Doppel, traditionell mit allen Teilnehmern in einer Konkurrenz gespielt, wurden die Paarungen aus vier nach TTR-Wert gebildeten Vierteln zusammengelost um möglichst gleich spielstarke Paarungen zu bekommen. Dort setzten sich am Ende Nils Lohmann und Merle Langanki im Endspiel gegen Janis Hansen und Claudia Vogt durch. Die Sieger benötigten fünf Sätze, hatten aber durch kluge Auswahl der Aufstellung zu Beginn des Spiels am Ende die bessere Konstellation für sich. Nils, der alte Mixedfuchs, hatte gut gewählt.

Doppel VM17 (2)

Meister im Doppel: Nils Lohmann und Merle Langanki

Am Ende waren alle Aktiven und noch einige Angehörige und Verletzte gemeinsam im Bounty am Seelzer Sportplatz, wo Sponsor Andrea und Koch Peter für ein leckeres Nudelbuffet und gut gekühlte Getränke zu sehr anständigen Preisen gesorgt hatten, vielen Dank dafür. Nach Siegerehrung und Essen saß man noch lange zusammen.

||||| Like It 5 Sehr geil! |||||
Weiter lesen