Am vergangenen Wochenende fanden in Salzgitter die Landesranglisten der Damen & Herren statt. Hier ist für den TTV Ashley an den Start gegangen.

Als Zielsetzung bei der Veranstaltung, wo auch Spielerinnen aus der 2. & 3. Bundesliga teilnehmen, war es mindestens drei Siege zu holen. Und betrachtet man die QTTR-Werte ist Ashley zumindestens nominell als letzte in Rennen gegangen.

Überaschen konnte Ashley mit einem Sieg gegen Caroline Hajok von Hannover 96, die am gesamten Tag sonst keinen Satz verloren hat. Zusätzlich konnte Sie sich in der Vorrunde noch gegen Laura Konradt mit 3:2 durchsetzen. In allen anderen Spielen lief es leider nicht so gut und somit ist Ashley unglücklicherweise mit 2:3 Spielen in die untere Gruppe gegangen. Gewinnt Sie Ihr letztes Spiel gegen die in etwa gleichstarke Sinja Kampen, wäre Sie mit einem ausgeglichenen Spielverhältnis nach oben gegangen. Zudem spielten alle Spielerinnen gegen die Ashley gewinnen konnte nach oben.
In der unteren Gruppe kann Ashley dann noch Ihre beiden Einzel gewinnen, gegen Niina Shiiba und Saskia Kameier. Und dennoch reicht es, trotz 4 Siegen, nur für den 10. von 11 Plätzen.
Sportlich gesehen kann Ashley mit Sicherheit zufrieden sein, immerhin gewann Sie gegen die Landesranglisten Siegerin. Und dennoch hat das Endergebnis einen sehr bitteren Beigeschmack.

||||| Like It 6 Sehr geil! |||||

Wir finden das geil:

GuestGuestGuestGuestGuestGuest