Montagabend und gleich zwei Spiele in der Seelzer Arena – leider kein Training aber heiße Punktspielatmosphäre.

19:30 KK2 H TTV 2015 Seelze (SG) VII MTV Herrenhausen IV 9:5

Ladies first – Seelzes 7. Mannschaft ist diesmal sehr weiblich besetzt, die Mädels starteten zu ihrem ersten Match in der 2. Kreisklasse Herren etwas nervös. Jedenfalls vor dem Spiel gab es da so eine Grundstimmung und die Frage ob es wirklich richtig war mal ein Jahr Herren zu spielen. Im Spiel gab es dann zunächst wenig Grund unsicher zu sein, alle drei Doppel in den Paarungen Sarah/Cathleen, die bewährte Zusammenstellung Tina/Claudia und Dana und Antonia blieben siegreich und sicherten ein 3:0. Oben dagegen waren die Herren aus – na woher wohl – Herrenhausen diesmal besser, sowohl im ersten als auch im zweiten Durchgang gingen beide Punkte an die Gegner von Sarah und Tina, wobei die beiden insgesamt 7 Sätze erspielten. Muss man auch erstmal so verteilen dass es nicht zu einem Spiel reicht. In der Mitte traten Cathleen und Claudia an; beide siegten im ersten Durchgang – jeweils mit 3:2 – und stellten den alten Abstand wieder her, im zweiten Durchgang siegte Cathleen mit 3:1, Claudia hatte schon den Gesamtsieg auf dem Schläger, unterlag aber mit 10:12 im – natürlich – 5. Satz und gab so Dana die Chance auch ihr zweites Einzel zu gewinnen. Gelang ohne größere Probleme, im ersten Durchgang hatte Dana ebenfalls 3:1 gesiegt, Toni sich nach einem 0:2 ebenfalls zum 3:2 Sieg gekämpft. Insgesamt 9:5, guter Start!

Optimistisch vor dem Start: die 7. Herrenmannschaft mit leichtem weiblichen Einschlag…

Nebenan mühte sich die 6. Herren – aufgestiegen aus der 1. Kreisklasse – im ersten Spiel gegen die Gäste aus Wennigsen, prominent an 1 verstärkt durch den ehemaligen Zweitligaspieler Björn Ungruhe. Der hatte zwar seit Karriereende 2015 nur noch einmal gespielt, war dann aber seinen Seelzer Gegnern doch himmelweit deprimierend unfassbar  – sagen wir: deutlich überlegen. Nur Marc konnte im Einzel gegen Björn mit den schöneren Punkten überzeugen, aber nicht mit mehr….

Ansonsten entwickelte sich aber ein sehr ansehnliches und ausgeglichenes Spiel, bei dem auf Seelzer Seite für die verhinderten Marc Meinke und Alex Büttner die neue Ersatzfrau Laura Dökel und Comebacker Tobias Scheiben aufliefen, ansonsten die Stammkräfte Kaj Faust, Marc Steilmann, Ingo Mücke und Tom Herbst. Die wilde Seelzer Doppelmischung ergab neben der Stammbesetzung Faust/Herbst die Doppel Steilmann/Scheiben (D2) und Mücke/Dökel (D3); beide nie bis selten gespielt, beide erfolgreich, dies aber auch dank der Doppelaufstellung der Gäste mit Spitzenmann Ungruhe in Doppel 2.

Oben wie schon erwähnt auf Wennigser Seite Björn Ungruhe, daneben der ebenfalls nicht so schlechte Matthias Wildhagen. Gegen den punktete Kaj und Marc fast, aber halt nicht ganz; aber schön anzusehen war es schon. In der Mitte zahlte sich für Tom die gezielte Saisonvorbereitung aus, er siegte gegen Meyer und Lehnick. Der Autor dieser Zeilen konnte gegen Meyer punkten und gegen Lehnick 1,5 unfassbar gute Sätze zeigen, schweigen wir über den Rest. Unten dann Laura und Tobias gegen den Anti von Lietmann erfolgreich, und wenn sie jetzt beide noch hohe Bälle verwerten könnten wäre auch gegen Harig Siege drin gewesen. So landeten wir zu später Stunde im Schlußdoppel in dem Kaj und Tom leider nicht gegen Wildhagen und Meyer punkteten. 8:8 damit und eine gerechte Punkteteilung gegen den durch Björn Ungruhe natürlich extrem verstärkten 6. der letzten Saison – das Saisonziel Klassenerhalt scheint realistisch möglich.

KL H TTV 2015 Seelze (SG) VI TTSG Wennigsen 8:8
||||| Like It 7 Sehr geil! |||||

Wir finden das geil:

GuestGuestGuestGuestGuestGuestGuest