Zunächst mal der Rückblick – was geschah am letzten Wochenende:

Fr. 27.10.2017 17:30  u 2 KK3 mJ TTV 2015 Seelze II TuS Gümmer IV
19:30 (1) 18 BKD TTV 2015 Seelze IV TSV Schneeren II 7:7 Spielbericht genehmigt
20:00 (1) 45 BK1H SV Velber TTV 2015 Seelze (SG) IV 2:9
Sa. 28.10.2017 10:00 (1) 8 KL mJ TTV 2015 Seelze TSV Langreder 7:0 Spielbericht genehmigt
10:00 (1) 41 KL mSC TTV 2015 Seelze SV Resse 3:1 Spielbericht genehmigt
11:00 (1) 23 NSL wJ TTV 2015 Seelze MTV Hattorf 8:1
12:00 (1) 24 LL H Post SV Bad Pyrmont TTV 2015 Seelze (SG) II 8:8
13:00 (1) 8 BK1H TTV 2015 Seelze (SG) IV TSV Bokeloh 9:3
16:00 (1) 21 LL D HSC Blau-Weiß Tündern TTV 2015 Seelze II 6:8
So. 29.10.2017 11:00 (1) 22 LL D TTV 2015 Seelze II TTC Borstel 8:2
12:00 (1) 24 VL H SC Hemmingen-Westerfeld TTV 2015 Seelze 9:3
16:00 (1) 6 BK2H TTV 2015 Seelze (SG) V TuS Gümmer IV 7:9
Mo. 30.10.2017 20:00  v 0 RPM HC TTV 2015 Seelze VI TSV Egestorf II 5:0 Spielbericht genehmigt
Mi. 01.11.2017 17:45 (1) 8 KL mSC TuS Gümmer III TTV 2015 Seelze
18:15  t (1) 47 KL mSC TuS Gümmer III TTV 2015 Seelze II 2:3

In der Verbandsliga konnte die 1. Herren im Spitzenspiel gegen Hemmingen nicht ganz mithalten. 0:3 in deen Doppeln, der bisherigen Paradedisziplin, war nicht aufzuholen; im Einzel zeigten sich dann aber Jonas (starker Sieg gegen Stefan Schreiber), der inzwischen in der Verbandsliga voll akklimatisierte Ron (jetzt 5:1 Siege, davon 4x 3:0) gegen Serdal Ceylan und Jan als Abwehrkiller gegen Hehmann voll auf der Höhe, ein besseres Ergebnis verpassten vor allem Doppel 3 und Nils im Einzel gegen Schreiber.

In der Landesliga landete die 2. Herren den ersten Teilerfolg; zwar war gegen den polnischsprachigen Teil der Pyrmonter Mannschaft nichts zu holen – nur Michi kratzte am 3er – aber gegen die anderen drei gab es auch 6 ziemlich sichere Punkte, dazu 2 Doppel zum Einstieg. Das Spiel macht Mut für die weiteren Aufgaben!

In der Landesliga der Damen zeigte die 2. Mannschaft großen Sport. Zunächst verwandelte man gegen den HSC Blau-Weiß Tündern im letzten Einzeldurchgang ein 4:6 in ein 8:6, nichts was bei diesem Spielsystem oft passiert. Vale knackte – nach vorher zwei Niederlagen – die Nummer 1, Laura besiegte die vorher gegen Leo erfolgreiche Nummer 2 und das vordere Paarkreuz holte die erhofften Zähler. Am nächsten Tag gegen Borstel dann alle im Flow, gegen eines der besten vorderen Paarkreuze der Liga holten Leo und Ashley 3:1 Zähler, hinten ging alles safe an Seelze, damit nach einem 1:1 in den Doppeln glattes 8:2. Die 1. Damen hatte da letztes Jahr in der Hinrunde noch auf die Mütze bekommen…

Die 4. Herren zieht in der 1. Bezirk weiter von Erfolg zu Erfolg. Gegen Velber konnte beim glatten 9:2 nur Tom Wehrbein auf Seiten der Gastgeber Widerstand leisten, gegen die starken Bokeloher waren es dann zweimal Anton und einmal Nils die dem Gegner gratulieren mußten, sonst alles an Seelze, darunter Sascha Kues mit seinem ersten Karriereerfolg gegen Manfred Ephan. Bemerkenswert weiterhin die Doppelstärke, 15:3 Doppel sind ein Wort – und zwei davon wurden noch beim 9:2 Sieg gegen Neustadt abgegeben… Am Montag gelang dann noch ein 5:0 im DTTB-Pokal gegen Egestorf, auch ohne Doppel kann die 4. Herren also glatt siegen.

Die 5. Herren reizte mal wieder die mögliche Spieldauer voll aus, gegen Gümmer IV reichte es am Ende aber nicht ganz, beim 7:9 blieb das vordere Paarkreuz mit Kaj und Daniel ohne Erfolg und so war Marcs Sieg gegen Uli Schmidt zwar ein persönliches Highlight für den Käptn der 5. Herren, aber nicht Teil eines Gesamterfolgs.

Die 4. Damen erreichte ohne Tina und Dana ein 7:7 gegen Schneeren, gegen die etwas geräuschallergischen Gäste – zwei schnell zusammengeführte Handflächen erschienen ihnen stets unangemessen – zeigte sich vor allem Ronja Lindemann mit drei Siegen voll auf der Höhe, die weiteren Zähler markierten Claudia (2) sowie Saskia und Antonia (je 1)

Die Mädchen marschieren weiterhin unterfordert durch die Niedersachsenliga, gegen Hattorf – ohne Nr. 1 am Start – gelang ein glattes 8:1.

Im weiteren Jugendbereich spielen die C-Schüler mit beiden Mannschaften ganz gut mit, die 1. Jugend in der Kreisliga konnte einen glatten Sieg gegen Langreder einfahren.

Vorschau zum letzten Wochenende

Berichte 1. Herren in Hemmingen, 2. Herren Bad Pyrmont, 2. Damen

1. Herren in Hemmingen aus Sicht des Gastgebers

Berichte Herren 4 + 5

 

Die Vorschau

Fr. 03.11.2017 18:00 (1) 20 KL mJ TSV Egestorf II TTV 2015 Seelze
19:30  v (1) 0 RPM HE TSV Bemerode VIII TTV 2015 Seelze VIII
20:15 (1) 21 BK2H TSV Langreder II TTV 2015 Seelze (SG) V
Sa. 04.11.2017 10:00 24 KK3 mJ TTV 2015 Seelze II FC Bennigsen IV
10:00 (1) 11 KL mSC TTV 2015 Seelze II SV Resse
16:15 (1) 28 LL D SV Kirchweyhe TTV 2015 Seelze II
18:00 (1) 16 BK2H TTV 2015 Seelze (SG) V TSV Kirchdorf
So. 05.11.2017 15:30 (1) 26 BOLH Hannover 96 III TTV 2015 Seelze (SG) III
16:00 (1) 36 BK2H TTV 2015 Seelze (SG) V TuS Empelde

Kleineres Programm dieses Wochenende:

Im Vordergrund steht die 5. Herren mit gleich drei Einsätzen – es wird Zeit zu punkten! Gegen Langreder 2, Empelde und Kirchdorf warten aber nicht nur einfache Aufgaben auf die Mannen um Käptn Marc. Tabellenführer Langreder, die noch verlustpunktfreien Empelder und die ausgeglichenen Kirchdorfer, alles Gegner die nur in bester Besetzung und mit bester Leistung zu schlagen sind, wir hoffen auf Zählbares!

Die 2. Damen hat den beliebten Ausflug nach Bremen im programm, gegen die bisher gut aufgetretenen Kirchweyherinnen soll das Punktekonto weiter aufgestockt werden. dafür alles Gute.

Die 3. Herren muss auch mal langsam einen Erfolg feiern, im Duell der am höchsten spielenden 3. Mannschaften im Bezirk geht es bei Hannover 96 um Punkte gegen den Abstieg.

Und im Jugendbereich spielt die 1. Jugend gegen die bisher stark spielenden Egestorfer; die 2. Jugend misst sich im nominellen Spitzenspiel der 3. Kreisklasse mit dem 4. Team des FC Bennigsen – geht man nur nach den TTR-Werten sollten die Seelzer Jungs deutlich besser sein, aber das sagt ja nicht immer alles aus. Und die 2. C-Schüler spielt gegen Resse, ein Spiel dessen Ausgang zumindest ich nicht vorhersagen kann….

Zum Beginn des Wochenendes schließlich macht sich der Verfasser dieser Zeilen – zusammen mit Lars und Stephan – auf den Weg nach Bemerode um dort ebenfalls das Format DTTB-Pokal zu testen. Wir werden sehen ob wir der 4. Herren nacheifern können oder ob die 10 € Startgeld doch fehlinvestiert waren – wir halten euch auf dem laufenden!

Vorschau in der Presse – nur zwei Sätze am Ende des Artikels…

||||| Like It 4 Sehr geil! |||||

Wir finden das geil:

GastGastGastIngoIngo