Knapp 450 Starter – und damit etwa 90 mehr als letztes Jahr – fanden sich in der Sporthalle des GBG ein um den 2. TMS-Cup zu spielen. Und etwa 50 Helfer des TTV Seelze bereiteten ihnen – hoffentlich – ein schönes Wochenende. Abgesehen von kleineren technischen Problemen, etwa wenn einer der Computer der Turnierleitung nicht mehr mit dem Drucker spricht oder wenn in der kleinen Halle das Licht einfach nicht anbleibt weil die Tageslichtsteuerung halt sagt dass es hell ist, blieb alles im vorhergesehenen Rahmen.

Die Klassen waren gut besetzt, die Schlußzeiten blieben sehr im Rahmen (2.30, 23.30, 21.00 Uhr) und die Kantine war recht gut ausverkauft.

Der 3. TMS-Cup wird kommen, das ist sicher. Wir werden erneut daran arbeiten eine Übernachtungsmöglichkeit zu bieten ohne es jetzt schon garantieren zu können.

Sportlich war es dann auch attraktiv, im Endspiel der offenen Herren-Klasse zeigten Thilo Marschke und Lars Petersen Tischtennis der gehobenen Qualität und bei den Damen beschleunigte Ashley-Joesiphine Pusch mit dem Endspielsieg gegen Tabea Braatz ihren TTR enorm.

Und das schrieb die Lokalzeitung dazu:

HAZ Garbsen-Seelze 16.08.17

||||| Like It 5 Sehr geil! |||||

Wir finden das geil:

GuestIngoIngoGuestGuestGuest