Neben der Frage aus der Überschrift gibt es noch weitere interessante Fragestellungen:

– kann die 2. Herren gegen die beiden B´s aus Hannover (Bothfeld und Badenstedt) auf 15:3 Punkte kommen?

– kann sich die 3. Herren gegen Altenhagen von der Abstiegszone etwas absetzen?

– kann die 5. Herren den ersten Saisonsieg holen und damit das Saisonziel Platz 8 im Auge behalten?

– kann die 1. Herren gegen Braunschweig mal wieder gewinnen?

Die Spiele in der Übersicht:

Fr. 25.11.2016 17:30 KK2 mJ TTV 2015 Seelze III TSV Mariensee/Empede (SG)
19:30 (1) BK1H MTV Herrenhausen TTV 2015 Seelze IV
20:00  v (1) BK2H TTV 2015 Seelze V SV Marienwerder II
Sa. 26.11.2016 12:00 (1) VL H TTV 2015 Seelze RSV Braunschweig
14:00 (1) LL D TSV Loccum TTV 2015 Seelze
14:30  t (1) BK2H TSV Barsinghausen TTV 2015 Seelze V
17:00 (1) BOLH TTV 2015 Seelze II TuS Bothfeld
17:30 (1) LL D TV Jahn Rehburg II TTV 2015 Seelze
So. 27.11.2016 11:00 (1) BOLH TTV 2015 Seelze III SV Altenhagen I
11:00 (1) NSL wJ TTV 2015 Seelze Spvg. Oldendorf
14:00 (1) NSL wJ TTV 2015 Seelze TSG Bad Harzburg
16:00 (1) BOLH TTV 2015 Seelze II Badenstedter SC II

Am Freitag abend starten neben der 3. Jugend gegen Mariensee/Empede (nach Tabelle heißer Fight zu erwarten) die 5. Herren mit überschaubaren Ambitionen gegen Tabellenführer Marienwerder, die sich mal wieder als zu stark erweisen dürften, und die 4. Herren ersatzgeschwächt gegen das Mittelfeldteam aus Herrenhausen. Da ich nicht weiß wer fehlt kann ich leider keine faktenunterfütterte Prognose abgeben – mit normaler Aufstellung hätte ich einen Sieg vorhergesagt.

Am Samstag dann zuerst die 1. Herren gegen Braunschweig. Die in der letzten Saison eigentlich abgestiegene Truppe aus der Löwenstadt zeigt dieses Jahr wieder ihre normale Stärke, dazu tragen vorne Adrian Becovic und in der Mitte Christian Brink mit guten Bilanzen wesentlich bei. Trotzdem sollte die 1. Herren mit einem hinteren Paarkreuz im Aufwind in der Lage sein zu gewinnen, wäre nach zuletzt 1:5 Punkten mal wieder an der Zeit. Man hat viel vor, das schreibt auch die Zeitung:

leine-zeitung-25-11-16

Die Damen treten morgen gleich zweimal an – zuerst gegen den TSV Loccum, gleich danach im nahe gelegenen Bad Rehburg gegen die dortige Zweitvertretung. Normalerweise sollte man mit zwei Siegen kalkulieren können, allerdings hat Loccum mit Conny Lehrack, ehemalige Zweitligaspielerin, noch einen Joker gemeldet. Der kam diese Saison zwar noch nicht zum Zuge, aber weiß man was morgen passiert? Aber gegen wen auch immer, beide Spiele sind gewinnbar und wenn dies einträfe hätte man beste Vorraussetzungen um zur Halbserie in der Tabelle auf einem der ersten beiden Plätze zu landen und damit weiterhin im Aufstiegsrennen zu verbleiben.

Um 14.30 Uhr startet die 5. Herren in Barsinghausen und sollte dort den ersten Saisonsieg landen um weiterhin das anvisierte Ziel Platz 8 im Auge zu behalten. Die Jungs vom Deister, nominell gar nicht so schlecht aufgestellt, haben noch keinen Punktgewinn verzeichnen können und wir hoffen dass dies so bleibt; auch hier wäre noch ein Joker in Gestalt von Thomas Planert an Pos. 1 in der Hinterhand, der hat aber bis jetzt noch nicht zum Schläger gegriffen um seine Mannschaftskollegen zu unterstützen. Wir rechnen also mit den Herren Krause (Arkenberg-Bezwinger 12/13), Bunzel, Bock, Serreck, Purschke und Leis, wir werden mit bestmöglicher Besetzung dagegenhalten.

Am späteren nachmittag spielt dann noch die 2. Herren gegen die alten Männer aus Bothfeld, ein immer wieder interessantes Spiel mit immer wieder interessanten Spielberichten hinterher. Zum Glück ist dies inzwischen die Kernkompetenz von Carsten Rehse der sein ermüdendes „Ball über die Schnur“ Spiel dieses Jahr nicht so recht durchsetzen kann. Dafür punkten bei den Bothfeldern vorne immer noch zuverlässig Thomas Jendrich, in der Mitte wieder zuverlässig Frank Wulfes und – je nach Aufstellung – mitte oder unten Markus Anke, ebenso die erfahrenen Doppel. Trotzdem sollte die 2. Herren stark genug sein um das Standardergebnis der Bothfelder, ein 8:8, zu verhindern.

Am Sonntag dann zunächst die 3. Herren gegen Altenhagen. Die etwas unvermutet ganz hinten in der Tabelle stehenden Jungs von (aus Seelzer Sicht) hinter dem Deister bieten durchaus langjährige Erfahrung in der BOL an, können diese aber bei erst einem erspielten Punkt in dieser Saison nicht so recht auf die Tische bringen. Sie haben sich aber für dieses Wochenende, so entnahm ich meiner Zeitung heute morgen, einiges vorgenommen und sich sogar speziell auf den glatten Seelzer Hallenboden vorbereitet. Bitte achtet doch darauf dass das Haftmittel nur auf den Schuhen eingesetzt wird….

deister-anzeiger-25-11-16

Dann die Mädchen mit einem Doppelpack, zuerst im 3. Spitzenspiel der Saison gegen den SV Oldendorf, die mit den tschechischen Zwillingsschwestern Janusova, Miezite, Hoffmeister und Plümer sehr gut aufgestellt sind. Im Quervergleich der Spiele gegen Emmerke (8:4 vs. 8:6) taten sich die Gäste etwas schwerer, das spielt aber natürlich für den direkten Vergleich eher keine Rolle. Ein Sieg würde auf jeden Fall bedeuten dass unsere Mädels ganz vorne in der Tabelle dabeibleiben, und daran sollte dann auch das folgende Spiel gegen Bad Harzburg nichts ändern. Die Mädels aus dem Harz konnten bis jetzt noch nicht richtig mithalten und sollten – bei allem Respekt – für unsere Mädchen keine ernsthafte Hürde darstellen.

Abschließend gibt es nochmal die 2. Herren zu sehen, die sich gegen die leistungs- und aufstellungstechnisch nur schwer zu berechnende Truppe aus Badenstedt beweisen muss. Sollten die Mannen aus Hannovers Westen die beste Aufstellung an den Start bringen wird es ein schweres Spiel, denn dann lautet die Aufstellung Bartels, Weber, Sonntag, Behrens, Dzichz…Dziezis… na Jakub halt und Siemann und ist abslout konkurrenzfähig in der BOL auch um die vorderen Plätze mitzuspielen. Aber selbst dann sollte die 2. Herren die Vorrunde zu einem erfolgreichen Abschluß bringen und dann kann man sich anschauen wie das Spitzenspiel Bennigsen gegen Arminia nächste Woche läuft.

 

||||| Like It 11 Sehr geil! |||||

Wir finden das geil:

GuestGuestGuestGuestGuestGuestGuestGuestGuestGuestIngoIngo