Unsere Mädels bleiben an diesem Wochenende ungeschlagen. Erst gegen Ronnenberg und dann gegen Fuhlen mussten wir uns zwei gestandenen Landesligatruppen entgegenstellen. Fuhlen zuletzt mit einem 8:3 gegen Mitfavorit Frielingen ganz klar eine Mannschaft, die vorne mitspielen kann und wird.

Bei Ronnenberg fehlte Elke Sonntag, dafür spielte Cornelia Otto aus der 2. Mannschaft für die Gäste. Gut los ging es bereits in den Doppeln: So langsam hat sich unsere neu formierte Truppe gefunden und das sollte ich heute auch in den Doppel zeigen: Beide Doppel gingen deutlich an uns.  Auch die nächsten 4 Einzel gingen allesamt an uns, wobei nur Emilia nach Auszeit bei 3:7 im 5. Satz den Sieg noch hart zum 11:8 und 3:2 Endstand erkämpfen musste. Leider fand sie im zweiten Einzel nicht die Sicherheit die sie sich gewünscht hat und verlor gegen Viet im Duell der 1er mit drei knappen Sätzen 0:3. Unbeeindruckt davon rasierte Sera die gegnerische 2 mit 11:4,11:3,11:5. Lea konnte ihre Form aus dem ersten Spiel leider nicht mitnehmen und verlor 0:3, bevor Kristina sicher das 8:2 klarmachte. Alle Mädels mit Potenzial nach oben – umso erfreulicher, dass das Spiel trotzdem deutlich mit 8:2 an uns ging.

Presse aus Ronnenberger Sicht: calenberger-zeitung-14-11-16

Im zweiten Spiel gegen Fuhlen galt es dann: Wer den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verlieren wollte, musste hier zwei Punkte mitnehmen. Nach kurzer erholsamer Pause und konzentriertem Einspielen begann das Spiel mit den Doppeln. Erneut bewies die Mannschaft, wie sehr sie zusammengerückt ist und das die Doppel mehr und mehr harmonierten. Emilia und Sera mussten zwar in den 5. Satz, gewannen diesen aber deutlich. Hervorzuheben ist hierbei die Leistung unsere unteren Paarkreuzes: Mit 3:1 schlugen sie das gegnerische Doppel 2 mit der Spitzenspielerin überraschend deutlich.  Emilia, in dieser Begegnung sichtlich bissiger, konnte anschließend mit ihrem 3:1-Sieg auf insgesamt 3:0 erhöhen, bevor Sera sich gegen eine starke Nina Müller 0:3 geschlagen geben musste. Lea hatte noch eine Rechnung aus dem ersten Spiel offen und beglich diese mit einem 3:0 Sieg, während Kristina sich mehr oder minder gegen die Gegnerin und einen Teil von sich selbst durchsetzen musste, am Ende jedoch mit 3:2 die Oberhand behielt. Zwischenstand 5:1.  Emilia mit einem starken Auftritt im Duell der 1er, startete mehrere Comebacks und konnte im 5. Satz letztendlich sogar mit 9:4 in Führung gehen. Danach fehlte ihr aber etwas die letzte Konsequenz, sodass sie das Einzel leider noch 11:9 im 5. abgeben musste.  Auch Sera fehlte in ihrem zweiten Einzel die Puste und somit konnten die Fuhlenerinnen auf 5:3 verkürzen. Jetzt lag es an Lea und Kristina. Lea traditionell mit viel Zittern im zweiten Einzel, verlor den ersten Satz 10:12, gewann den zweiten 11:9 und verlor daraufhin den dritten 11:0 bevor sie sich im 4. Satz mit 11:8 in den 5. Satz retten konnte. Hier zeigte sie, dass sie ihrer Nerven Herr (oder eben Frau) werden konnte und gewann überzeugend und mit einer konzentrierten Leistung 11:6 und damit 3:2. Davon inspiriert konnte auch Kristina ihr Spiel nach 14:12 im ersten Satz anschließend deutlich 3:0 einsacken. Lea gegen die ungeschlagene Nr. 1 nicht chancenlos, aber deutlich unterlegen 0:3 bevor Emilia mit einem 3:0-Sieg das Enderegebnis von 8:4 gegen starke Gäste aus Fuhlen eintütete.

Damit haben wir uns im Kampf um den Aufstieg auf den vorderen Rängen (aktuell Platz 2) etabliert. Vor uns mit einem Verlustpunkt weniger steht Borstel, punktgleich und an Platz 3 steht Frielingen. Borstel und Frielingen müssen noch gegeneinander spielen. Unsere Restprogramm lautet: Loccum, Rehburg, Steinbergen. Besonders Loccum ist stärker als die Tabelle es aussagt, weshalb wir weiterhin fokussiert bleiben und fleißig trainieren.

Morgen (Sonntag, den 13.11.16) dürfen alle bis auf Kristina (zu alt) noch bei den Bezirksmeisterschaften um die Quali zur Landesmeisterschaft kämpfen. Schaffen können es alle, wir sind gespannt wie es am Ende ausgeht und freuen uns auf einen spannenden Wettkampftag mit viel ansehnlichem Mädchentischtennis 🙂

||||| Like It 5 Sehr geil! |||||

Wir finden das geil:

GuestGuestGuestGuestGuest