Drei Spiele in der BOL Herren, drei Siege dabei – und was für welche….

Die Spiele in der Übersicht:

Fr. 21.10.2016 17:30  v RP mJBL MTV Groß-Buchholz TTV 2015 Seelze 1:7
18:00 (1) KK3 mJ SG Letter II TTV 2015 Seelze IV 6:6
20:00 (1) BKD TTV 2015 Seelze III TSV Mesmerode 8:2
20:00 (1) BOLH TTV 2015 Seelze II FC Bennigsen 9:0 Spielbericht genehmigt
Sa. 22.10.2016 12:00 (1) BK1H TuS Harenberg TTV 2015 Seelze IV 6:9 Spielbericht genehmigt
12:00 (1) VL H TTV 2015 Seelze SC Hemmingen-Westerfeld 7:9
14:00 (1) BOLD Hannover 96 V TTV 2015 Seelze II 8:1
17:00 (1) BOLH TTV 2015 Seelze II SC Twistringen 9:1 Spielbericht genehmigt
17:00 (1) BOLH TTV 2015 Seelze III TuS Bothfeld 9:7 Spielbericht genehmigt
So. 23.10.2016 11:00 (1) BLmJ TTV 2015 Seelze SC Hemmingen-Westerfeld 8:2
15:00 (1) NSL wJ TuS Horsten TTV 2015 Seelze 8:5

Los ging es am Freitag mit Jugendspielen, die 1. Jugend setzt sich im Pokal bei Groß-Buchholz souverän durch, die 4. Jugend gibt – mit Ersatz – den 1. Punkt in dieser Saison ab.

Die 3. Damen erspielt sich ein 8:2 gegen leider nur drei Gegnerinnen aus Mesmerode, Toni und Claudia müssen der Nummer 3 der Gegnerinnen gratulieren und Ronja kommt zu ihrem ersten Einsatz als JES in dieser Truppe. Spielende 21.10 Uhr, unddamit noch knapp eine Stunde Gelegenheit, sich dem Spitzenspiel der BOL nebenan zu widmen: Seelze II gegen Bennigsen.

In diesem Spiel treten die beiden bisher besten Mannschaften der Staffel gegeneinander an, man erwartet ein hitziges, enges Duell um die Tabellenführung. Was dann passiert ist kaum einzuordnen; ich hatte in der whats app Gruppe noch gewitzelt dass bei nur drei Gegnerinnen das Damenspiel wohl schnell zu Ende sei und Nils Dahle schrieb zurück „Bei uns auch“, was vor seinem Einzel gegen Holger Pfeiffer war und mit einem Smilie versehen….

Doppel 3:0, Dahle/Seyring mit dem 5. Sieg im 5. Einsatz, Reh/Fiedler (Ron für den angeschlagenen Benny) knacken das 1er Doppel Pfeiffer/Martin die ihre Einzel-PS nicht gemeinsam auf die Straße (bzw. aufs Eis) bringen und Zimmermann/Müller als starkes Doppel 3 auf dieser Position weiter unbesiegt. Allerdings Doppel 2 + 3 beide mit dem Minimalvorsprung in Satz 5 siegreich.

nils

Sieger gegen Holger Pfeiffer auch ohne göttliche Hilfe: Nils Dahle, mit angedeutetem Heiligenschein

Oben dann Basti mit der Fortsetzung seiner bisher starken Saison und einem 3:1 gegen Martin, er wehrt Satzbälle zum 0:2 ab. Nils mit einem 3:0 gegen Holger das ich – ich war nicht dabei – nicht einordnen kann. Aber so schlecht kann Spinmeister Nils gegen den bisher ungeschlagenen Kontrahenten nicht gewesen sein… Die Mitte mit Yannik und Michi nach dem gleichen Rezept siegreich – drei Sätze glatt gewonnen, Michi schob nur einen verlorenen Satz dazwischen gegen den in der Mitte bisher ungeschlagenen Lennart Schumann. Das nahm sich wohl Tobi zum Vorbild, gegen Bolognesi drei glatte Sätze gewonnen (4,3,4) und einen dazwischen in der Verlängerung abgegeben. 8:0, sollte es zur Höchststrafe für Bennigsen reichen?

Ersatzmann Ron ging 2:0 gegen Pulka in Führung, mußte dann aber Satz 3+4 mit jeweils 2 Punkten Unterschied abgeben. Blitzstart in Satz 5 mit 5:0, dann 7:1. Pulka holt auf zum 8:6, aber Ron machts dicht, 11:7, 9:0. Unfassbar, unglaublich und (da lege ich mich mal fest) unwiederholbar….

Und die Bennigser verloren zwar das Spiel, aber nicht den Humor…

deister-anzeiger-25-10-16 mit der Bennigser Sicht aufs Spiel.

Sonntag dann die 4. Herren mit dem Auftakt des Tagesprogramms in Harenberg und zeitgleich die 1. Herren zuhause gegen Hemmingen. Bei der 4. Läufts im 2. Spiel der Saison weiter gut, im Lokalderby kommt 1 Doppel (Volkhine), oben 1 Punkt (Sascha), in der Mitte 3 (zweimal Gu, einmal Stefan) und unten alle 4 durch Pascal und Kaj.

leine-zeitung-25-10-16 mit den Berichten zur 4. Herren, 3. Damen und den Mädchen

Spannend machte es die 1. Herren gegen Hemmingen. Im vorab als „Spiel vielleicht um Platz 3“ bezeichneten Match gingen die Seelzer 2:1 in Führung, Nils/Jan und Janis und Jonas holten die Punkte. Oben Fabi 3:1 gegen Schreiber, Alex 1:3 gegen Niklas Otto, Mitte Jan und Nils siegreich gegen Hehmann udn Scholz, es sah gut aus. Unten der Anschluß für die Gäste, Märtens und Gottschlich holen jeweils in 5 Durchgängen zwei Punkte für Hemmingen. Oben jetzt umgekehrt, Alex ganz glatt 3:0 gegen Stefan Schreiber aber auch Fabi kann gegen Otto nur einen Durchgang gewinnen. Mitte der immer besser werdende Jan mit einem 3:0 gegen Martin Scholz zum 7:5, aber das war es dann leider mit der Herrlichkeit. Nils, Jonas und Janis mehr oder weniger deutlich unterlegen, im Schlußdoppel dann der große Auftritt der Hemminger Abwehrer, die in einem Schlußdoppel der absoluten Spitzenklasse die Punkte für Hemmingen sichern und damit endlich auch das Parkett frei machen (nach 4,5 Stunden) für die beiden folgenden, zeitgleich ausgetragenen BOL-Spiele.

Zwischendurch musste noch die 2. Damen bei Hannover 96 V die nächste Pleite hinnehmen, die fiel mit einem 1:8 mehr als deutlich aus, Sarah holte den Punkt und die einzigen drei Sätze für ihr Team.

Dann gleich 4 Teams aus der BOL Nord in der Seelzer Arena. Die 2. Herren, diesmal mit Stefan Pischke aus der 4. als Ersatz, knüpfte an die Leistung vom Vortag an, nur Tobi ließ gegen Blockwunder Andreas Leder einen Gegenpunkt der Gäste aus Twistringen zu. Auch Stefan passte sich schnell ans Niveau an, besiegte an der Seite von Basti das Doppel 1 aus Twistringen und holte gegen Beermann in 5 umkämpften Sätzen einen Einzelpunkt, Chapeau! Der Rest des Spiels liest sich im Bericht wenig dramatisch, viele Sätze gingen doch recht klar an die Seelzer Zweitvertretung.

bol-nachmittag

Volle Halle: BOL satt in Seelze am Samstagnachmittag

Dafür nebenan Drama (das kann die 3.): gegen Bothfeld, die selbst ernannten alternden Helden des Sports, zogen die Bezirksligameister des Vorjahres wieder alle Register. Zunächst 1:2 Doppel, nur Sascha und Ron siegreich, die beiden anderen Doppel verlieren nach 2:0 (Bengt/Phil) bzw. 2:1 Führung (Marcel/Andy). Oben 1:1, Thomas Jendrich als zu hohe Hürde für Marcel (aber Rotation wird im Spiel gewesen sein), Ron glatt gegen Carsten Rehse, den bestaussehenden 29jährigen der Liga. In der Mitte wieder Punkteteilung, Andy kämpft Anke nieder nach 0:2, Bengt unterliegt dem starken Wulfes 1:3. Ebenso bleibt es unten bei geteilten Punkten, Phil glatt 3:0 (6,6,6) gegen Dyballa, Sascha unterliegt Sascha (Ottow) mit 1:3 in sehr engen Sätzen. Oben dann ein kleines Break – Ron schlägt nach 0:2 Sätzen den Master of Rotation Thomas Jendrich dreimal mit 12:10, Marcel agiert solide und behält mit 3:1 gegen Rehse die Oberhand. Erste Führung, die aber nach der Mitte weider vorbei ist: Andy unterliget nach eigenen Matchbällen in Satz 4 noch in 5 gegen Frank Wulfes, Bengt führt 2:0 und verliert Satz 3 in der Verlängerung und den Zugriff auf das Spiel, 2:3. Insgesamt damit 6:7 vor den beiden letzten Einzeln. Die gehen wieder beide an Seelze, Phil ganz glatt 3:0 gegen Ottow, Sascha kämpft, ackert und fightet sich zum 3:2 gegen Dyballa um dann gleich darauf im Schlußdoppel Kondition und Konzentration zu beweisen: mit 3:0 wird die Bothfelder Spitzenpaarung Jendrich/Wulfes besiegt und damit die beiden Punkte eingefahren, wichtige Zähler auf dem Weg zum Ziel Klassenerhalt!
Und auch Casi Rehse fand wieder wunderschöne Worte über die Partie
Am Sonntag dann noch die beiden TOP-Jugendmannschaften des TTV, die 1. Jungen mit dem ersten Sieg in der Bezirksliga (8:2 gegen Hemmingen), die 1. Mädchen mit einem denkbar knappen 5:8 in Horsten, aber da erwarte ich noch warme Worte von Lars…
Die Zeitung vom Montag:

 

||||| Like It 9 Sehr geil! |||||

Wir finden das geil:

GuestGuestGuestGuestGuestGuestIngoIngoGuestGuest